Monday Inspiration

Posted by

  1. Monies via www.ln-cc.com
  2. Ivy & Oak SS17 via preggnant.com
  3. Erika Cavallini AW17 via dazeddigital.com

Tuesday Inspiration

Posted by

  1. JACQUEMUS via LA GARCONNE
  2. Timothy Schaumburg für ABZAL ISSA BEKOV

Monday Inspiration

Posted by

  1. Rachel Comey Maya Ohrringe
  2. Max Lamb Crockery Black Basalt – Salt & Pepper
  3. Beatrice Marchi Ausstellung bei Hester

 

 

 

Don’t Let the Font Scare You (Teil 1)

Posted by

Ein Horrorfilmvorspann oder Horrorplakat ist so klischeebehaftet, dass sich meist jeder die kennzeichnenden Bilder vergegenwärtigen kann. Sogar in einer turbulenten Diskussion, in der den Beteiligten der Name eines Films nicht einfallen will, ensteht vor dem inneren Auge ide reißerische Headline des Plakats oder des Vorspanns. Ob vor dem Kinoplakat oder im Saal: Die Typographie zum Horrorfilm wirkt wie ein kognitives Programmheft. Das Sehen beginnt schon beim Lesen. So markiert die Typographie im Vorspann nicht nur in den ersten Minuten einen Film als Horrorfilm, sie kann auch andeuten, was uns in den nächsten Stunden alles erwarten wird. Ein Filmtitel fasst einen Film auch auf der Erfahrungsebene zusammen und steht im Gegensatz zu Titeln anderer Medien nicht über oder am Rande des Mediums, sondern wird zu einem Teil davon. Er ist das erste Versprechen, dass wir hier keine Zeit verschwenden. Besonders das Horrorgenre macht sich in seiner typographischen Ausgestaltung Genrekonventionen  insofern zunutze, als dass der Titel selbst ein Bildelement des Plakats wird. (mehr …)